Flachdach-Dämmung

Flachdach

Dämmung von Flachdächern (Bungalow, MFH, Hochhaus)

Bestandsbeschreibung

Die Flachdächer von Einfamilienhäusern in Bungalowbauweise bestehen oft aus Holzbalken und darauf liegenden Holzplatten. In den Dächern älterer Wohnblöcke befinden sich oft – auf der obersten Geschossdecke aus Beton – entweder Holzständer mit einer Abdeckung aus Holzplatten, oder Ständer aus Bims- oder Kalksandsteinen mit einer Abdeckung aus Leichtbetonplatten (auch Ertex-Dach genannt). Alle Varianten existieren auch als schwach geneigtes Dach.

Zwischen der Dachabdichtung (Bitumen + Kiesschüttung) und der Wohnraumdecke (verputzter Beton bzw. Leichtbauplatten) befinden sich oft 20–40 cm starke Hohlräume, die lediglich mit einer 6–8 cm starken Dämmstofflage belegt sind. Diese Konstruktionen verursachen hohe Wärmeverluste im Winter und bewirken im Sommer eine schnelle Aufheizung der darunterliegenden Wohnräume.

Lösung: Hohlraum zwischen Dachhaut und Wohnraumdecke mit Einblas-Dämmstoff verfüllen

In vielen Flachdächern kann mit geringem Aufwand der vorhandene Hohlraum nachträglich gedämmt werden. Hierzu wird Einblasdämmstoff in ausreichender Stärke von ca. 20–30 cm fugenlos ins Flachdach eingeblasen. Der Dämmstoff gelangt hierbei effizient über Einblasschläuche durch vorhandene oder extra erstellte Öffnungen in die jeweilige Konstruktion. Die unten aufgeführte Zeichnung zeigt nur eine von vielen Varianten.

Flachdach Grafik
Vorteile

  • Eine aufwändige und teurere Dachsanierung mit Aufdachdämmelementen, Attikaumbau und Dachhauterneuerung ist nicht notwendig.
  • Eine Einrüstung der Gebäude ist nicht erforderlich.
  • Dieses Dämmverfahren ist sehr kostengünstig und amortisiert sich innerhalb weniger Jahre.
  • Der sommerlich Wärmeschutz wird erheblich verbessert (kein Barrackenklima im Dachgeschoß mehr).
  • Die Räume werden behaglicher.
  • Die Heizkosten werden deutlich reduziert.
  • Es wird weniger CO2 emittiert
  • Die Dämmmaßnahme kann meist an einem Tag durchgeführt werden.
  • Die Beeinträchtigung der Bewohner durch die Arbeiten ist sehr gering.

Geeignete Produkte

Wir bieten herstellerunabhängig je nach Eignung und Wunsch folgende Einblasdämmstoffe an: Siehe Dämmstoffe…

  • Zellulose-Fasern
  • Steinwolle-Fasern
  • Polystyrol-Granulat
  • Polyurethan-Granulat

Wärmeschutz

    • Beträgt der U-Wert der Dachkonstruktion vorher ca. 2,3 – 1,0 W/(m²K), so kann er durch die Dämmmaßnahme auf ca. 0,2 – 0,1 W/(m²K) gesenkt werden.
    • Dies bedeutet eine wärmetechnische Verbesserung des Bauteils um ca. 90 %.

 

 

Kosten

  • ca. 20 – 25 €/m² je nach Dämmstärke und Menge zuzgl. ggf. Nebenarbeiten
  • bei einem Mehrfamilienhaus mittlerer Größe ergeben sich somit Gesamtkosten von ca. 7.000 €, beim Flachdachbungalow ca. 2.800 €

Amortisationszeit des eingesetzten Kapitals: 4 – 6 Jahre.

Gerne beraten wir Sie auch ausführlicher zu speziellen Gegebenheiten an Ihrem Gebäude, zu Dämmstoffen und Preisen. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns Ihre Fragen über unser Anfrageformular..

Flachdach Kies
Bungalow-Flachdach mit Kiesabdeckung
Flachdach aussen Einblasvorgang
Einblasdämmstoff wird in den Hohlraum der Dachkonstruktion eingeblasen
Flachdach innen Einblasvorgang
Diese Dachkonstruktion ermöglicht den Zugang von Innen
Flachdach innen Holz
Dieses Dach ist nur unzureichend mit dünner Mineralwolle gedämmt
Flachdach innen beton
Flachdach-Hohlraum unter einer Betonabdeckung